Web

 

24/7 Media will 200 Mitarbeiter entlassen

09.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf die Bereitstellung von Bannerwerbung im Internet spezialisierte US-Dienstleister 24/7 Media meldete im dritten Fiskalquartal einen höheren Verlust als erwartet und plant, bis Jahresende 200 Mitarbeiter auf die Straße zu setzen. Durch die Entlassung von rund 17 Prozent seiner Angestellten will das US-Unternehmen Kosten von 20 Millionen Dollar im Jahr einsparen.

Im abgelaufenen Berichtszeitraum meldete 24/7 Media einen Nettoverlust von 56,8 Millionen Dollar - rund fünf mal so viel im Vorjahr. Das operative Defizit belief sich auf 22,5 Millionen Dollar oder 59 Cent je Aktie. Analysten hatten mit einem wesentlich geringeren Verlust von 47 Cent pro Anteilschein gerechnet. Der Umsatz der Online-Werbeagentur kletterte von 24,3 auf 48,1 Millionen Dollar.

Die 24/7-Media-Aktie fiel am gestrigen Mittwoch um 18 Prozent auf 4,64 Dollar. Das Wertpapier hat in den vergangenen Wochen insgesamt 90 Prozent seines Wertes eingebüßt.