Office, Video, Fotos

18 praktische iPad-Apps für den Alltag

18.03.2011
Von  und Tom Kaneshige
Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.
Egal, ob Sie sich gerade das iPad 1 gekauft haben, oder noch ein paar Tage auf das iPad 2 warten wollen: Diese 18 Apps gehören auf jeden Fall aufs Tablet.

Seit knapp einem Jahr gibt es das iPad auch in Deutschland zu kaufen. Vom Erfolg des Apple-Produkts beflügelt haben seitdem zahlreiche Hersteller eigene Tablets angekündigt.

Doch auf das größte Interesse beim Publikum stoßen weder das Playbook von RIM noch das TouchPad von HP, die im übrigen beide noch gar nicht zu kaufen sind. Das Interesse gilt dem Nachfolger des Originals, dem iPad 2.

Für die Menschen, für die das iPad 2 ihr erstes iPad ist, stellen wir Ihnen 15 Apps für Einsteiger vor, die auf keinem Tablet-PC fehlen sollten, auch nicht auf denen, die es dereinst einmal geben soll.

Flipboard

Die Sammel-App Flipboard macht vor, wie Zeitungen auf Tablet-PCs aussehen könnten: Mit Flipboard kann man sich individuelle News-Übersichten aus vorhandenen Magazinen, aber auch aus sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook und sogar aus Suchmaschinenabfragen zu speziellen Themen zusammenstellen. RSS-Feeds, Flickr-Fotos vervollständigen das Angebot, das von Flipboard in einem ansprechenden Magazin-Design präsentiert wird. Einziger Kritikpunkt: Das Angebot an vorgefertigten Magazinen ist zur Zeit komplett englischsprachig. Hier wird es Zeit, dass auch deutsche Verlage ihre Inhalte für Flipboard aufbereiten und anbieten.

Preis: kostenlos

Flipboard bei iTunes