Fotografie-Tipps

10 geniale Foto-Tricks für das iPhone

Schon mal mit Wassertropfen, Tasse oder Fernglas fotografiert? Verblüffende Tricks, um mehr aus der iPhone-Kamera herauszuholen.

Für Fotos mit dem gewissen Wow-Effekt brauchen Sie keine teure Ausrüstung. Mit etwas Kreativität können Sie die iPhone-Kamera auf ganz neue Weise verwenden. So entstehen ungewöhnliche Fotos, die zwischen den üblichen Urlaubsbildern hervorstechen. Ziel ist es, mit möglichst wenig oder am besten gar keinem Zubehör spontan außergewöhnliche Fotos zu erstellen.

1. Supermakro einfach mit einem Wassertropfen auf der Linse

Mit einem sehr simplen Trick spendieren Sie Ihrer iPhone-Kamera ein Makro-Objektiv: Tunken Sie Ihren Finger einfach in ein Wasserglas und setzen vorsichtig einen Wassertropfen genau auf die Linse der iPhone-Kamera. Der Wassertropfen hält an der Linse selbst dann, wenn Sie das iPhone aufrecht halten.

Mit einem Wassertropfen auf der iPhone-Kamera können Sie sehr leicht Makro-Aufnahmen erstellen ...
Mit einem Wassertropfen auf der iPhone-Kamera können Sie sehr leicht Makro-Aufnahmen erstellen ...
Foto: Macwelt

Der Wassertropfen verwandelt die iPhone-Kamera-Optik in ein extremes Makro-Objektiv , Sie müssen sich dann dem Motiv etwa auf einen Zentimeter nähern. Daher eignet sich dieser Trick nur für Motive in sehr heller Umgebung, die sich möglichst nicht bewegen. Der typische Bildeffekt: Das Zentrum ist scharf, der Rand unscharf.

... wie etwa von dieser Blüte.
... wie etwa von dieser Blüte.
Foto: Macwelt