Web

 

1&1 macht Miese

04.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die 1&1-Gruppe verzeichnete in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1999 einen Verlust von 15,9 Millionen Mark. Der Hans Dampf in allen E-Commerce-Gassen begründete das Minus mit hohen Investitionen in die Internationalisierung des Unternehmens. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte die Firma aus Montabaur noch 7,2 Millionen Mark Gewinn eingefahren. Der Umsatz legte im Vergleich zu 1998 um 41,8 Prozent auf 166,8 Millionen Mark zu.