1. Deutscher ADA-Anwender-Kongreß

22.03.1985

MÜNCHEN (pi) - Am 29. und 30 April 1985 findet in München der 1. Deutsche ADA-Anwender-Kongreß statt. Das Kongreßthema befaßt sich mit der Anwendung des Programmiersystems ADA im industriellen und kommerziellen Bereich. Veranstalter des Treffens sind die GSE - Gesellschaft für Software Engineering mbH -, Prommer Consultants sowie mehrere Industrieunternehmen.

Man geht davon aus, daß ADA auch im nichtmilitärischen Bereich große Bedeutung erlangen wird wenngleich die Programmiersprache erstrangig für den militärischen Bereich in den USA konzipiert wurde. Der aktuelle Stand der ADA-Programmiersprache, die Programmierumgebung, beispielhafte Projekte und die zukünftigen Entwicklungs- und Anwendertrends werden als Schwerpunkte des Kongreß-Programms herausgestellt. Mit dabei werden auch Experten und die ADA-Pioniere J. D. Ichbiah von Alsys, Paris, Dr. Thiess vom Joint-Program-Office, Washington, und K. Ripken von ADA-Europe sein. Als Besucherzielgruppen gelten DV-Manager und -Spezialisten aus Industrie, Banken, Versicherungen, Verwaltungen und Softwarefirmen.

Ziel des Kongresses soll sein, die allgemeinen Chancen für ADA transparenter zu machen und gleichzeitig Beiträge zu leisten, die zukünftigen Herausforderungen mit ADA zu meistern.

Informationen: ADA Kongress Promotion, c/o Prommer Consultants, Leuchtenbergring 3, 8000 München 80, Telefon: 0 89/47 10 72.